direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Entwicklung Neuer Kunststoffe für eine Saubere Umwelt unter Bestimmung Relevanter Eintragspfade (ENSURE)

Förderer:
BMBF
Projektnummer:
2295
Laufzeit:
1.4.2018-31.3.2021
Projektleiter:
Martin Kaupenjohann
Mitarbeiter:
Frederick Büks
Projektpartner:
Institut für Kunststofftechnik (IKT), Bundesanstalt für Materialforschung
und –prüfung (BAM), Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Umweltbundesamt (UBA), Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Institut für Umweltsystemforschung (IUSF)

Zusammenfassung

Das Verbundprojekt ENSURE ist als Teil der BMBF-Fördermaßnahme "Plastik in der Umwelt" im Förderschwerpunkt NaWaM innerhalb des Rahmenprogramms FONA³ angesiedelt. Im Arbeitspaket 3.4 werden Transport, Abbaubarkeit und Einbau von Mikroplastikpartikeln in die Bodenstruktur untersucht, welche als entscheidend für Bioverfügbarkeit und die Ausbildung von Strukturmerkmalen des Bodens angenommen werden. Bodenstruktur ist ein wichtiger Marker für Bodenqualität. Während des Strukturierungsprozesses wird organische Bodensubstanz in Aggregate eingeschlossen und trägt zur Verbindung von Primärpartikeln bei. In den Boden gelangende Mikrokunststoffpartikel entsprechen dem Größenspektrum der organischen Streufraktion, die in Bodenaggregate eingeschlossen wird, weisen aber andere physico-chemische Eigenschaften als diese auf. Daher ist ungewiss, ob sie in die Aggregatstruktur eingebaut werden, welche Auswirkungen sie dort auf deren Stabilität haben und welche Rolle dabei mikrobielle Lebendverbauung spielt. Gleichzeitig beeinflussen Mikrokunststoffpartikel die Aktivität von Regenwürmern, deren Verdauung und Ausscheidung eine essenzielle Rolle bei der Ausbildung der Bodenstruktur spielen. Es ist daher davon auszugehen, dass Mikrokunststoffe im Boden sowohl über die Beeinflussung des Edaphons als auch durch Einschluss in Bodenaggregate einen Einfluss auf die Bodenstruktur haben, und dass die Bodenstruktur wiederum die Verweildauer des Mikroplastiks im Boden beeinflusst.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe